FIS World Cup - Ladies' Alpine Combined - Super G

Inhalt

Am Wochenende vom 24.02.2017 bis 26.02.2017 fanden in Crans Montana FIS Welt Cup Damen Rennen statt - drei an der Zahl, zwei Kombinationsrennen und ein Super G. Ich war an allen Anlässen als Hobby Fotograf dabei. Einen Teil meiner vielen Bilder werden hier publiziert werden. Die Rennen waren spannend, interessant und für mich in vielen Bereichen grossartig.

 

Gute Bilder gelingen unter anderem nur, wenn man die ideale Kameraposition findet. Da heisst es, viel Zeit in die Suche nach einem guten Standort investieren. Als Hobby Fotograf ist man da stark eingeschränkt, weil man nicht wie die akkreditierten Fotografen überall hin kann. Vor allem beim Slalom befindet sich immer dieses Sicherheitsnetz zwischen Kamera und Athlet. Die folgenden Bilder sind daher alle "aus der zweiten Reihe" entstanden.

Hier die Rangliste in der Kombination:

  1. BRIGNONE Federica
  2. STUHEC Ilka
  3. KIRCHGASSER Michaela
  4. Holdener Wendy
  5. FERK Marusa

Hier die Rangliste:

  1. STUHEC Ilka, SLO 1:21:78
  2. CURTONI Elena, ITA, +0.50 (12.43 Meter)
  3. VENIER Stefanie, AUT, +1.09 (26.90 Meter)
  4. WEIRATHER Tina, LIE, +1.26 (31.03 Meter)
  5. BRIGNONE Federica, ITA, +1.35 (33.21 Meter)

Hier die Rangliste:

  1. GOGGIA Sofia, ITA, 1:20.69
  2. STUHEC Ilka, SLO, + 0.36 (9.08 Meter)
  3. GAGNON Marie Michele, CAN, +0.58 (14.59 Meter)
  4. VENIER Stephanie, AUT,  +0.63 (15.84 Meter)
  5. MOWINCKEL Ragnhild, NOR, +077 (19.33 Meter)

Hier die Rangliste:

  1. SHIFFRIN Mikaela, USA
  2. BRIGNONE Federica, ITA
  3. STUHEC Ilka, SLO
  4. GAGNON Marie-Michele, CAN
  5. HAASER Ricarda, AUT

Wer so Ski fahren kann wie die Damen, die an einem Weltcup Rennen an den Start gehen, ist automatisch ein Winner. Diese hier haben sich besonders hervorgetan.

Mir sind leider nicht alle Namen bekannt. Vielleicht kennst du sie. Dann könntest du die Namen doch bitte in den Kommentaren nachtragen.

Federica ist wie ich am 14. Juli geboren (1990), und zwar in Mailand. In den Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen 2011 war sie 2. im Riesenslalom und in St. Moritz war sie dieses Jahr 4. in der gleichen Disziplin. An Weltcuprennen hat sie 16 Podestplätze und davon 4 Siege zu verzeichnen.

Mikaela Pauline Shiffrin ist am 13. März 1995 in Vail, Colorado geboren. Sie gehört zu den besten Slalom-Fahrerinnen der Geschichte. Ihre zahlreichen Erfolge aufzuzählen ist viel Arbeit:

- Olympiasiegerin in Sotschi im Slalom

- Dreimal Weltmeisterin im Slalom

- An der WM in St. Moritz auch 2. im Riesenslalom

- 41 Podestplätze an Welcuprennen, davon 29 Siege

- Dreimalige Gewinnerin des Slalomweltcups

Ilka Stuhec ist am 26. Oktober 1990 in Slovenj Gradec, SR Slowenien geboren. An der Weltmeisterschaft in St. Moritz 2017 war sie erste in der Abfahrt. An Weltcuprennen hat sie bisher 9 Podestplätze, davon 6. Siege zu verzeichnen. Dreimal hat sie in der Abfahrt, zweimal im Super-G und einmal in der Kombination gewonnen.

Hier erkennst du wohl die Skilegende Maria Walliser, das Weisshorn und den Staatsratskandidaten Christophe Darbellay. Die Schweizer Armee spiele eine sehr wichtige Rolle bei der Durchführung des Anlasses. Es gab auch ein Feuerwerk und natürlich viele Zuschauer.

Leave a comment here:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blick von Gspon auf den Balfrin (06.06.2013)
Blick von Gspon auf den Balfrin (06.06.2013)

Länder seit 26.02.2010

Free counters!